Täglich
Antritt
14 Stunden
DAUER
Sofortige Bestätigung
Sofortige Bestätigung
05:00 Uhr
Abholzeit
Kostenlose Stornierung: Keine Stornogebühren
Kostenlose Stornierung
Ab Hurghada, Ab Makadi Bay, Ab Sahl Hasheesh, Ab Safaga, Ab Soma Bay, Ab Elgouna, Ab Coral Sun Hotel in Safaga, Ab Coral Garden Hotel in Safaga, Ab TUI Magic Life Kalawy
Abholung:
*Gesichtmasken erforderlich. *Die Fahrzeuge, Boote und Ausrüstung werden regelmäßig desinfiziert. * Disinfektionsmittel ist vorhanden
COVID-19 Maßnahmen

Dendera und Abydos Tagestour: Verbringen Sie unvergeßlichen Tag im grandiosen Tempel von der Göttin Hathor (Dendera Tempel). Bewundern Sie das Sanatoriom, das Mamisi und einzige erhaltene Abbildung der Pharaonin Kleopatra. Bestauen Sie den im gut erhaltenen Tempel von Abydos.

 

Dendera und Abydos Tagestour

Wir  holen sie aus Ihrem Hotel ab und fahren in einem klimatisierten Fahrzeug nach Dendera.Die Stadt Dendera liegt ca.55 Kilometer nördlich von Luxor am linken Ufer des Nils.

Dendera und Abydos Tagesausflug

Die Geschichte des Ortes begann bereits in der prädynastischen Zeit. Dendera war der Hauptsitz des sechsten Gauens von Oberägypten und die Lokalgöttin war Hathor. Bis zu Beginn der Ausgrabungen war der Tempel bis zur Hälfte im wüstensand versunken. Sehen werden wir unter anderem den heiligen See, der heilige See ist ein altägyptischer Tempel. Ein rechteckiges ummauertes künstlerisches Gewässer mit Zugangstreppe. Jeder Priester musste bei Sonnenaufgang im See baden bevor er den Tempel betreten durfte. Des weiteren sehen wir das Mammisi ( Geburtshaus) . Nach der Besichtigung von Dendera fahren wir nach Abydos. Wo wir in einem schönen Restaurant entspannen und zu Mittag essen werden. Nach unserer Mittagspause setzen wir unsere Expedition fort und besichtigen Abydos mit allen Sehenswürdigkeiten.

Abydos Tempel

Der Totentempel des Sethos ist eine archäologische Stätte am westlichen Nilufer. Der Ort war eine bedeutende Nekropole des Landes. Bis zum Ende der 1.Dynastie wurde in Abydos gleichzeitig mit den Pharaonen auch Bedienstete und Anhänger zum Dienst der Herrscher im Jenseits bestattet. Der Totentempel des Sethos I liegt in Abydos. Hier in Abydos sehen wir unter anderem die Kapelle des Amun , die Königsgalerie und Überreste von ummauerten Brunnen. Bestaunen sie im Abydos Tempel die sehr gut erhaltenen Reliefs, Farben sowie Bilder und Symbole der Hieroglyphen, die klar und präzise in Stein gemeißelt sind. In Abydos wurde der Gott Osiris verehrt. Erfahren Sie sehr viel interessantes zu dem Dendera Tempel und Abydos von ihrem Reiseleiter. Nach der beeindruckenden Besichtigung starten wir unsere Heimreise zurück nach Hurghada, wo wir Sie mit fantastischen Eindrücken in ihrem Hotel verabschieden werden.Hurghada Stadtrundfahrt Dendera und Abydos Erfahrungen

Mehr anzeigen


 

Inbegriffen

Alle Transfers in einem klimatisierten und komfortabelen Fahrzeug.

Alle Eintrittsgelder für die erwähnten Besichtigungen und Dienstleistungen.

Mittagessen im Restaurant.

Erfahrener und kompetenter deutschsprachiger Reiseführer.

Soft-Getränke im Bus.

Getränke im Restaurant.

Jegliche Zusätze die nicht im Ablauf erwähnt werden.


 

Vorbereitung für den Ausflug

Bitte mitbringen

Bestellen Sie bitte Ihr Frühstückspaket einen Tag vor dem Ausflug an der Rezeption.

Sonnenschutz.

Turnschuhe.

Im Winter warme Kleidung (z.b Pullover oder Jacke )

  • Verbringen Sie unvergeßlichen Tag im grandiosen Tempel von der Göttin Hathor ( Dendera Tempel ) und im gut erhaltenen Tempel von Abydos.
  • Besichtigen Sie das Sanatoriom, das Mamisi und einzige erhaltene Abidung der Pharaonin Kleoptra im Dendera Tempel.
  • Schauen Sie sich an : die wunderschöne astronomische Darstellungen an der Decke und rätselhafte Relief in der Krypta des Tempels .
  • Bewundern Sie im Abydos Tempel die sehr gut erhaltenen Relief und Farben.
Dendera und Abydos Tagestour

Kundenbewertungen

5.00 basierend auf 4 Bewertungen

Wie bewerten Sie Ihren Ausflug

`

Uns verschlägt es immer wieder ins Land der Pharaonen, im Februar diesen Jahres das zehnte mal. So haben wir in Kairo und Luxor auch schon einiges gesehen.
Auf der Suche, nach für uns neuen Zeugnissen der Geschichte, sind wir schnell fündig geworden.
Beim Reisenanbieter unseres Vertrauens, Sun&Fun Reisen, buchten wir vor Ort einen phantastischen Tagesausflug nach Abydos und Dendera. Die Details klärten wir in perfektem deutsch über WhatsApp.
Die versprochenen Leistungen und noch mehr, wurden wie immer erfüllt.
Auf unsere individuellen Wünsche ist sehr gerne eingegangen worden.
So starteten wir im modernen und neuwertigen Toyota Rusch pünktlich 05:15 Uhr nach Abydos.
Zu dritt fuhr uns Kiro, unser Fahrer, sicher Richtung Wüste in den Sonnenaufgang. Nach einem kurzen Stopp an einem Rastplatz in der Wüste ging es über gut ausgebaute Straßen weiter nach Qena, wo unser persönlicher Reiseführer Osama zustieg.
Auf dem weiteren Weg kamen wir durch eine der ärmsten Regionen Ägyptens, wie uns Osama berichtete.
Die Gegend ist touristisch nicht sehr stark erschlossen und wir bewegten uns abseits des Massentourismus durch ungewohnte Terrain. Durch enge Straßen, über einen belebten Markt, vorbei an winkenden Menschen erreichten wir Abydos.
Osama löste die Tickets für die Tempelanlange und wir tauchten mit ihm ein in die Jahrtausende alte Geschichte um Horus und Seth, dem Kampf von Gut und böse sowie Osiris. Wir bewunderten die teils sehr gut erhaltene Farbe an den Decken und Säulen des Tempels und folgten den Ausführungen unseres Reiseleiter zur bewegten Geschichte des Tempels.
In der Gegenwart zurück, war Mittagessen angesagt, im nahegelegenen,, House of Life Hotel”. Nach dieser wohlschmeckenden Stärkung fuhren wir weiter nach Dendera.
Diese etwas jüngere Tempelanlange begeisterte uns durch die weitläufigen, gut erhaltenen bautenUnd der Imposanten Mauer, welche die Stätte Einschluss.
Osama berichtete mit leidenschaftlicher Hingabe über die Geschichte seiner Vorfahren, währenddessen wir die einzige erhaltene Abbildung der Pharaonin Kleoptra bewunderten. Er organisierte den Einstieg unter den Tempel durch klapptüre im Boden in die Krypta.
Am Ende einer steil abfallenden Treppe, durch ein Loch kriechend erblickten wir einen beleuchteten Gang mit prächtigen Relieffen mit mysteriösen Deutungen. Nach diesem kleinen Abenteuer in die Unterwelt, bestiegen wir die Höhen der des Tempels, welcher Hathor geweiht ist, und erblickten die Ausmaße der Anlage im Sonnenuntergang.
Bevor uns Osama dann in Qena wieder verließ, kamen wir noch in den Genuss von Zuckerrohrsaft, welchen Osama für uns frisch gezapft organisierte. Dieser schmeckte uns überraschend gut, hatten wir trotz der Vielzahl unserer Besuche in Ägypten noch nicht probiert.
Wir möchten Osama an dieser Stelle aufrichtig für die uns ermöglichten Erlebnisse und Eindrücke danken. Mit seiner offenen Art hat er uns dieses faszinierende Land wieder etwas näher gebracht.
Kiro hat uns dann wieder sicher im Hotel abgegeben.
Mit Osama würden bei einem unserer nächsten Besuche gerne eine Privattour durch Luxor machen, natürlich wieder fernab vom Massentourismus. Wir kommen wieder, keine Frage 😉

`

Ägyptische Geschichte erleben abseits des Massentourismus.Ein echter Geheimtip. Mit einem tollen Team. War 100% zufrieden. Jederzeit wieder gern.

`

Ich habe diese Tour als private Tour gebucht. Ich kann nur sagen, es lohnt sich jeder cent😊Abseits vom Massentourismus taucht man in eine andere Welt. So toll erhaltene Reliefs. So detailliert und so gearbeitet als würden die Abbildungen gleich aus der Wand treten. Ich bin durch die Tempel von Abydos und Dendera wie ein kleines Kind im Gummibärchenland 😊Vielen Dank auch an den tollen Reiseführer Ehab für seine sehr interessanten und ausführlichen Erklärungen und natürlich dem netten Fahrer der mich sicher hin und zurück gebracht hat 😊Diese Tour ist ein Muss für jeden an der tollen alten Ägyptischen Kultur interessierten 👍👍Vielen Dank Sun&Fun für den tollen Tag.

`

Der Ausflug war vom kulturelle her sehr interessant. Der Fahrer und der Reiseleiter waren wie immer sehr nett freundlich und hilfsbereit. Hatten uns unter dem Preis und der Beschreibung etwas anderes vorgestellt. Hat sich für uns nicht gelohnt aber hatten trotzdem einen schönen Tag. Mittagessen waren wir in einem nicht für Touristen gedachtes Restaurant wo es sehr gemütlich war und das Essen sehr gut geschmeckt hat.