Hurghada Ausflüge zu den Pyramiden
Hurghada Ausflüge zu den Pyramiden

Pyramiden erleben bei Ausflügen ab Hurghada

Zunächst einmal unterscheiden wir in 2 Arten von Pyramiden. Solche die tatsächlich als Begräbnisstätte dienten und Kenotaphen. Darunter versteht man Scheingräber. Diese enthalten keine sterblichen Überreste. Sie dienen hauptsächlich als Erinnerung an einen Toten der an einer anderen Stelle begraben ist.

Die 1842 von Karl Lepsius erstellte Pyramidenliste enthielt zu damaliger Zeit 67 Pyramiden. Im Laufe der Jahre kamen weitere hinzu, so dass es heute 118 identifizierte Pyramiden gibt. Die jüngste ist die von Sesheshet in Sakkara, Mutter des Pharaos Teti aus der 6. Dynastie. Sie wurde am 11.11.2008 gefunden. Alle Pyramiden bis auf eine Ausnahme befinden sich am Westufer des Nils. Dies ist die kleine Pyramide aus der 3. Dynastie in Zawyet el – Maiyitin.

Hurghada Ausflüge zu den Pyramiden
Hurghada Ausflüge zu den Pyramiden

 

 

Pyramiden Ausflüge ab Hurghada

Die sieben bekanntesten Pyramiden wollen wir hier kurz vorstellen. Die frühesten bekannten Pyramiden befinden sich in Sakkara, Nord – westlich von Memphis gelegen. Sie besitzen eine Stufenpyramidenartige Struktur und werden der ersten Dynastie Mastaba 3808 unter der Herrschaft des Pharaos Anedigeb zugeschrieben. Bei der ältesten der Pyramiden handelt es sich um die Stufenpyramide von Djoser. Sie ist das bekannteste Monument in Sakkara, ca. 30 km südlich von Kairo gelegen. Erbaut in der 3. Dynastie des Alten Reiches um 2650 vor Chr. und mit einer Höhe von 62,5 m begann mit ihr die erste Phase des Pyramidenbaus in Ägypten. Diese Pyramide besitzt eine nichtquadratische Grundfläche und wird vom grössten aller Pyramidenkomplexe umschlossen. Sie wurde erstmals 1821 untersucht. Dabei wurde der Eingang entdeckt. In ihr fanden sich Überreste einer Mumie in Form eines goldenen Schädels und vergoldeter Fusssohlen. Diese Artefakte gingen leider verloren. Diese Pyramide ist das zentrale Bauwerk der Nekropole von Sakkara und gehört seit 1979 zum UNESCO Weltkulturerbe.

Einzigartig und Weltberühmt sind natürlich die Pyramiden von Gizeh. Am Stadtrand von Kairo gelegen und in ca. 5,5 Stunden von Hurghada mit dem Auto oder einer Flugstunde ab Hurghada zu erreichen. Sie zählen zu dem einzig erhaltenen der letzten sieben Weltwunder der antike. Zu damaliger Zeit waren Sie die grössten Bauwerke der Welt. Seit 1979 zählen auch Sie zum UNESCO Weltkulturerbe. Schon seit der 1. Dynastie war das Pyramidenfeld von Gizeh ein bedeutender Friedhof. Die Pyramiden selbst entstanden etwa 2650 – 2500 v. Chr. In der 4. Dynastie. Sie wurden auf einem 1000 mal 2000 m grossen Kalksteinplateau errichtet. Bemerkenswert dabei ist, dass bei ihrem Bau keinerlei Fuhrwerke zum Einsatz kamen.  Höhenunterschiede wurden wahrscheinlich durch ziehen der Lasten mit Berechnung des Neigungswinkels vorangetrieben. Die Cheops Pyramide ist die grösste der 3. berühmten Pyramiden mit einer ursprünglichen Höhe von 146.6 m. In heutiger Zeit beträgt die Höhe immer noch 138,5 m. Bei Berücksichtigung des alters doch sehr imposant. Im 26. Jhr. vor Chr. In einem Zeitraum von 27 Jahren gebaut, war Sie 3800 Jahre lang das höchste von Menschenhand geschaffene Bauwerk. Schätzungsweise 2,3 Millionen grosse Blöcke in unterschiedlicher Form, mit einem Gesamtgewicht von 6 Tonnen wurden verbaut. Hauptsächlich lokaler Sandstein vom Gizehplateau wurde dafür verwendet. Weisser Kalkstein wurde mit dem Boot aus Tura auf dem Nil heran geschifft sowie auch die Granitblöcke aus Assuan. Es ist bekannt, das die Pyramide aus 3 Kammern besteht. Rund um die Pyramide waren 2 Totentempel die durch einem Gang miteinander verbunden waren. Die Pyramide von Chefren ist die 2. höchste der Pyramiden und gleichzeitig auch die zweithöchste aller Pyramiden. Mit einer Originalhöhe von 143,5 m und einer derzeitigen Höhe von 136,4 m, ist Sie auch heute noch eine monumentale Erscheinung. Hier wurde der Pharao Chephren beigesetzt der ein Sohn des Pharao Cheops war. Er herrschte in der 4. Dynastie von 2558 – 2532 vor Chr. Bei der Freilegung des Eingangs am 2.3.1818 gab es grosse Hoffnung auf reichhaltige Schätze.  Spekulationen über die geheimnisumwitternten Pyramiden von Gizeh und ihre Schätze gibt es bis heute. Immer wieder lockte es Gelehrte und Grabräuber an den Nil. Wie sich herausstellte war diese Pyramide schon einmal im 7. Jhr nach Chr. geöffnet worden. Es befand sich nichts darin. Von Bedeutung jedoch ist, dass es die zweite Pyramide ist die für die Besichtigung frei gegeben wurde. Die kleinste der 3. Pyramiden von Gizeh ist die Mykerinos Pyramide mit einer Höhe von heute 62 m. Von 2540 – 2520 v. Chr. Liess Sie der Pharao Mykerinos als seine Grabstätte errichten. Er war der Sohn des Pharao Chephren. So sind auf dem Gizehplateau Begräbnisstätten für 3 Generationen einer Königslinie der 4. Dynastie geschaffen worden. Gegen Ende des 12 Jhr. versuchte der damalige Sultan von Ägypten Abd al – Malik Utman bin – Yusuf, Saladins Sohn die Pyramiden abtragen zu lassen. Er begann mit der Mykernos Pyramide. Zum Glück stellte er schon nach kurzer Zeit fest, das es sich als unmöglich herausstellt. Die Pyramide wurde an der nördlichen Seite beschädigt , wovon noch heute eine 8 m tiefe vertikale Bresche zeugt.  Der Sphinx – Kalksteinstatue von 2500 v. Chr. Auf dem Gizehplateau errichtet. Mytische Kreatur von West nach Ost ausgerichtet. Die Pyramiden ohne Sphinx oder der Sphinx ohne Pyramiden – Undenkbar. Man weiss bis heute nicht um deren Funktion. Möglicherweise sollte Sie das Plateau von Gizeh bewachen. Auf einer Länge von 73 m, einer Höhe von 20 m und einer Breite von 19 m stellt Sie einen liegenden Löwen mit einem Menschenkopf dar. Der Überlieferung nach, soll es das Gesicht des Pharao Khafre darstellen. Der Kopf ist bedeckt von einem Nemes Kopftuch. Nase und Kinnbart sind leider abgebrochen. Da in einer Mulde gebaut, ragte Jahrhunderte lang nur der Kopf aus dem Sand. Farbreste am Ohr lassen darauf schliessen, das die Figur einmal bunt war. Im Laufe der Zeit wurde Der Sphinx mehrfach restauriert. Die letzte Restaurierung fand im Jahr 1998 unter Leitung von Zahi Hawass statt und endete mit der feierlichen Einweihung am 25.5.1998.

Eine weitere interessante und geschichtsträchtige Pyramide ist die rote Pyramide oder auch bekannt als Nordpyramide. Mit einer ursprünglichen Höhe von 105 m und einer heutigen Höhe von 100 m ist Sie die grösste Nekropole von Dhaschur und befindet sich 40 km südlich von Kairo. Sie ist die 3 grösste noch erhaltene der Pyramiden. Gebaut wurde diese Pyramide vom Pharao Sneferu . Er regierte über Ägypten von 2613 v.Chr. – 2589 v. Chr. Ihren Namen verdankt Sie der rötlichen Färbung des Gesteins aus dem ihr heute unverkleideter Kern erbaut wurde. Verursacht durch Bauprobleme unterscheidet sich diese Pyramide in ihrer einzigartigen Form von allen anderen. Die rote Pyramide ist die erste, die von Grundauf auch als solche vom Pharao Sneferu geplant war obwohl er sich schon bei der Meidum Pyramide in Form einer Stufenpyramide mit dem Bau eines Grabmals beschäftigte. Ägyptologen glauben, das an dieser Pyramide zwischen 11 und 17 Jahre gebaut wurde. Sie besitzt eine einzige Grabkammer. Obwohl seine Mumie nie gefunden wurde, glauben viele Historiker,dass der Pharao Sneferu in der roten Pyramide begraben war und später aus unbekannten Gründen entfernt wurde. In jüngerer Zeit machte die Pyramide in dem 2010 erschienenen Roman “Die Kane Chroniken ”von Rick Riordan von sich reden. Dieses Buch wurde in den US Medien als Bestseller aufgenommen und bereits verfilmt.

Die zweite Pyramide die dieser Pharao errichten liess war die Knickpyramide. 2 km südlich befindet sich diese Pyramide. Sie ist die zweite der grossen Pyramiden von Dhaschur. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass beim Bau ihre Neigung auf halben Weg drastisch verändert wurde. 25 km von Kairo entfernt, bietet ihr Anblick einen besonderen Höhepunkt. Von weitem ist ihre hervorstechende Form ganz besonders sichtbar. Da ihr Bau von Anfang an Probleme machte, wurde mehrfach mit den Arbeiten daran begonnen. Zunächst auch als Begräbnisstätte für den Pharao vorgesehen, entschied dieser sich schliesslich um.Der Innenraum dieser Pyramide ist insofern Einmalig , weil hier zwei Zugänge mit zwei Grabkammern angelegt wurden die miteinander durch einen Gang verbunden sind.

Die letzte der Pyramiden die wir hier vorstellen, ist die Maidum Pyramide. Mit einer Höhe von 93,5 m ist Sie die 5. Höchste Pyramide der altägyptischen Pyramiden. Sie wurde vom Pharao Sneferu als erste seiner 3 Pyramiden gebaut. Wahrscheinlich wurde auch Sie nicht als Grabmal verwendet und diente als Kenotaph. Ursprünglich war Sie schon als Grab geplant,in der Nähe seiner damaligen Residenz, Djed Snofru, dem heutigen Maidum. Doch durch die Verlegung seines Regierungssitzes nach Dhaschur begann der Pharao mit dem Bau der Stufenpyramide und entschied sich um . Die heutige Erscheinungsform lässt Sie als Pyramide kaum noch erkennen.

 

Mit einem Wort, alle diese Pyramiden sind interssant und auf jeden Fall einen Ausflug wert, mit Ihren Experten Für Ägypten  Hurghada Ausflüge Sun&Fun Reisen.

Wir bieten Ihnen an:

  1. Tagesausflug von Hurghada zu den Pyramiden und dem ägyptischen Museum.
  2. Ausflug nach Kairo per Flug: Die Pyramiden und das ägyptische National Museum
  3. Privater ausflug nach Kairo mit dem Auto: Die Pyramiden und das ägyptische National Museum.
  4. Mit dem Flugzeug: Privater Ausflug nach Kairo

*Besichtigung von :

*Pyramiden von Gizeh

*Sphinx

*Das ägyptische national Museum

*Islamische Kairo: die Zitadelle von Saladin, die Alabster Moschee von Mohammed Ali und der älteste Basar Khan Elkhalili

 

  1. Kairo 2 Tagesausflug Privat Tour mit dem Auto:

Erkunden Sie:

  • * Die Stufenpyramide von Sakkara, die älteste der ägyptischen Pyramiden.
  • *Memphis:  Alabaster Sphinx und die Kolossalstatuen Ramses II
  • *Die berühmten Pyramiden von Gizeh, eines der sieben Weltwunder und die Sphinx. *Besichtigen Sie das ägyptische National Museum.
  • *Die islamische Kairo:
  • *Die Zitadelle von Saladin.
  • *Die Alabster Moschee von Mohammed Ali und der älteste Basar Khan El khalili.
  1. Kairo mit dem Flugzeug 2 Tägiger Ausflug privat.
  • Die Stufenpyramide von Sakkara, die älteste der ägyptischen Pyramiden.
  • Memphis:  Alabaster Sphinx und die Kolossalstatuen Ramses II
  • Die berühmten Pyramiden von Gizeh, eines der sieben Weltwunder und die Sphinx. *Besichtigen Sie das ägyptische National Museum.
  • Die islamische Kairo:
  • Die Zitadelle von Saladin.
  • Die Alabster Moschee von Mohammed Ali, El-Moaz Straße und der älteste Basar Khan El khalili.

7. Pyramiden Tour – Pur.

Durch diese Tour verzaubert Sie die verschiedene Pyramiden Ägyptens. Sie besichtigen folgendes:

Die rote Pyramide.

Knickpyramide.

Schwarze Pyramide.

Stufenpyramide.

Unas Pyramide.

Die 3 Pyramiden von Gizeh.

 

Über Autor

Sun&Fun Reisen

Kommentaren

July 22, 2021
[…] gab im alten Ägypten eine große Anzahl an Sphinxen, jedoch die große Sphinx bei den Pyramiden von Gizeh und die Pyramiden sind Untrennbar miteinander verbunden. Das eine ohne das andere kann […]
July 14, 2021
[…] Hurghada Ausflüge zu den Pyramiden ,Einzigartig und Weltberühmt sind natürlich die Pyramiden von Gizeh. Am Stadtrand von Kairo gelegen und in ca. 5,5 Stunden von Hurghada mit dem Auto oder einer Flugstunde ab Hurghada zu erreichen. Sie zählen zu dem einzig erhaltenen der letzten sieben Weltwunder der antike. […]